Kirchenchor (Linneper Chor)

Die nächsten Chortermine


Für wen?

Junge und Ältere, die Lust zum gemeinsamen Singen haben, besonders willkommen sind Männerstimmen

Wann?

Mittwochs, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr, außer Schulferien

Wo?

Gemeindezentrum

Was passiert?

Einstudierung von ein- bis vierstimmigen Chorstücken verschiedener Epochen, vorrangig zur eigenen Freude. Mitwirkung bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten mehrmals im Jahr.

Was ist uns wichtig?

Singen macht Spaß, entspannt und gibt Freude weiter an andere. Es ist eine Form der Verkündigung unseres Glaubens.

Wer informiert?


Margarete Vogelbusch

Kirchenmusikerin
40882 Ratingen
Telefon: 02102 1488227
E-Mail: margarete.vogelbusch[at]ekir.de


Am Mittwoch, den 18.3., hat Frau Vogelbusch erstmals einen Gruß an ihre Chorfrauen verschickt, weil sie keine Probe miteinander halten konnten.
Sie möchte diesen Gruß und alle weiteren gerne allen Gemeindegliedern zur Verfügung stellen.



Noch mehr Zauberflöte!

Mittwoch, der 20. Mai:

Diesmal ist der musikalische Gruß wieder in einem Video verpackt. Schaut mal rein und singt mit!


Das klinget so herrlich

Noten auf Nachfrage bei Frau Vogelbusch.
(siehe ganz unten rechts)

 

Mittwoch, den 13. Mai:

heute gibt es Musik von Wolfgang Amadeus Mozart zum Mitsingen.
Diese Musik kann zaubern, ich bekomme z.B. sofort gute Laune.
Ich bin gespannt, was euch passiert!

In der „Zauberflöte" werden mit Musik auf einem Glockenspiel die Bewacher so sehr verzaubert, dass Papageno fliehen kann.
Sie singen: „Das klinget so herrlich, das klinget so schön!“
Da könnt ihr heute mit einstimmen bei dieser bezaubernden Musik!


Ich kann auf dich vertraun

Noten auf Nachfrage bei Frau Vogelbusch.
(siehe ganz unten rechts)

 

Mittwoch, den 6. Mai:

Diesmal das Mottolied des Kirchentags „Ich kann auf dich vertraun".
Das hatte der Chor schon geprobt für die Konfirmation, und Frau Vogelbusch hat es mit Zusatzstimmen und einem Zwischenspiel versehen.
Es befindet sich in dem Gruß an die Konfirmanden, der am Sonntag im YouTube-Kanal erschien:

Hier ist das Video.


So kann ich atmen und gehn

Noten auf Nachfrage bei Frau Vogelbusch.
(siehe ganz unten rechts)

 

Mittwoch, den 29. April:

"So kann ich atmen und gehn."  -  Das hat mich sofort angesprochen.
Wenn wir abends unseren Spaziergang hier in Ratingen-Mitte durch die Wasserburg Haus zum Haus und durch den Cromford Park machen, kommen wir immer an Wiesenflächen vorbei. Jedes Mal bleibe ich stehen und genieße die Weite und kann frei, vielleicht freier atmen.
Und kann dann wieder ein Stück zuversichtlicher weitergehen.
So er-lebe ich die Zeile abends und bin glücklich dieses Lied aus dem Kirchentagsheft 2019 gefunden zu haben.

Hier ist das Video dazu.


Weißt du, wieviel Sternlein stehen

Mittwoch, den 22. April:

Ich habe als musikalischen Gruß das Lied „Weißt du wieviel Sternlein stehen“ aufgenommen. Mein Kollege Dietmar Sendt hat mich an der Orgel begleitet.

Für mich sagt das Lied viel über Gottes liebevollen Blick auf die Natur und uns Menschen aus:
Gott lässt seine Schöpfung nicht allein,
er kennt die Zahl seiner Sterne, Wolken, Mücken und Fische,
er hat Interesse an allen und allem,
er kennt auch uns gut,
begleitet uns,
sorgt sich, dass es uns gut geht,
dass wir "fröhlich sind".
Auch in unseren Sorgen heute lässt er uns nicht allein,
jede einzelne ist ihm wichtig:
"kennt auch dich und hat dich lieb."

Viele Grüße,
M. Vogelbusch


Der Mond ist aufgegangen

Mittwoch, der 1. April: Wieder hat Frau Vogelbusch ein Video geschickt!


Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht

Mittwoch, den 25. März: Eine Woche später folgt nun wieder ein musikalischer Gruß. Auch er richtet sich an alle, besonders an die Chorfrauen.

Dieses Mal hat er die Form eines Videos und ist hier zu finden.


Abend ward, bald kommt die Nacht