Infobrief der Aktion-Pro-Afrika

Das Schulprojekt, in das Überschüsse aus unserem Weltladen fließen, hat einen neuen Infobrief geschickt, in dem die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres geschildert werden.

Dr. Querfurth schreibt dazu:

Für dieses Jahr planen wir (soweit das Entwicklungshilfeministrium sie fördert)

  • den weiteren Ausbau der Grundschule in Sikoulou zu einem Schul- und Gemeindezentrum.
    Am Stadtrand von Bamako liegt diese Grundschule mit über 400 Schülern, die aktuell nur über drei gute Klassenräume verfügt.
  • den Ausbau der Grundschule in Wolodougou (dort werden Kinder von drei Klassen unter Plastikplanen unterrichtet und der Ort wird immer wieder von Schlangen heimgesucht).
  • den Auf- und Ausbau eines großen Fischzuchtprojekts einer Frauenkooperative in Koutialla
  • und den Bau einer weiterführenden Schule in Digan (Finanzierung schon durch eine Stiftung gesichert). Dort gibt es im Umkreis von 50 km keine Schule für die Klassen 7-9 . Alle Mädchen und Jungen dieser ländlichen Region im Sahel haben keinen Zugang zu einer höheren Bildung

Im Jahr 2020 wird der Schwerpunkt dann bei Wasserprojekten im Sahel liegen, wo viele Dörfer massiv unter Trinkwassermangel leiden.
Da die Not überall groß ist, fallen uns die Entscheidungen oft schwer, welche Projekte wir aus unserem Stapel auswählen sollen, bitte unterstützem Sie uns weiterhin , damit wir möglichst vielen notleidenden Menschen helfen können.