3.1. - 9:59 Abschlussbericht

Der letzte Skitag begrüsste uns wieder mit Schneefall und Wind. Trotzdem zog es alle wieder auf die Piste. Viele hatten einen festen Plan nach dem Motto, welche Piste er oder sie unbedingt nochmal fahren wolte. Auch unsere Neusnowboarder wollten im Laufe des Tages noch einmal von Ski aufs Board umsteigen. Doch nach dem Mittagessen wurde der Wind zu einem ausgewachsenen Sturm und so wurden nach und nach immer mehr Lifte und schließlich am Nachmittag das ganze Skigebiet geschlossen.  Auch das Nachtrodeln, an dem wir als Gruppe teilnehmen wollten wurde abgesagt. Aber das nahmen alle gelassen, denn so blieb noch Zeit für einen gemeinsamen gemütlichen Freizeitausklang. Jetzt sitzen alle im Bus nach Ratingen und wir hoffen nach einer ruhigen Busfahrt gegen 23 Uhr wohlbehalten anzukommen.

Wer jetzt Lust hat, im nächsten Winter mitzukommen: Anmeldungen gibt es ab sofort unter juke[at]linnep.de


2.1. - 13:08 Bericht vom Dienstag, 1. Januar

Nach unserer kleinen Silvesterfeier ging es bei strahlendem Sonnenschein am Neujahrsmorgen wieder am Klausberg auf die Piste. Eine kleine Schar von fünf Personen zwischen 8 und 47 Jahren wollte ausprobieren, ob Snowboarden auch Spaß macht. Nach zwei Stunden brannten bei den zwei Erwachsenen die Oberschenkel während die Kids sich entschlossen, auch das Gruppenrennen am Nachmittag bereits mit den Snowboard zu bestreiten. Bei diesem Rennen gab es zwei Durchgänge und nicht der Schnellste gewinnt sondern derjenige der zwei möglichst identische Zeiten gefahren hat. Der Sieger wurde am Abend gekürt. Der Wanderpokal geht dieses Jahr an Barbara die nur 0,2 Sekunde Unterschied zwischen beiden Läufen hatte. Auch die Gesamtsieger der Tagesrätsel würden gekürt und mit Kaiserschmarrn, Sommerrodelbahn und Eis belohnt. Den Tagesabschluss bildete wie immer eine Andacht. Dieses mal mit Gedanken zur Jaheslosung von Susanne, Bernd und Mica.


1.1. - 1:09 Bericht vom Montag, 31. Dezember

Heute waren wir in dem zweiten  Skigebiet: Speikboden. Erneut schneite es heftig. Aber dass soll ja beim Wintersport durchaus vorkommen. Anders als beim Weltcupzirkus wurde  jedoch dass Skifahren nicht abgesagt sondern von vielen bis zur letzten Sekunde ausgenutzt. Abends haben wir uns traditionell die Skishow der Skilehrer und das große Feuerwerk am Klausberg angesehen. Beeindruckend was so ein kleiner Ort auf die Beine stellt. Nach dem hervorragenden Silvestermenu unseres Wirts Franz feiern wir jetzt im Gruppenraum ins neue Jahr.


31.12. - 22:41 Bericht vom Sonntag, 30. Dezember

Der Morgen des 30. brachte eine Überraschung: heftiger Schneefall. Es gibt unbestätigte Berichte, dass ein Kind sich daraufhin im Bett wieder umdrehte mit den Worten: "Dann fahr ich morgen wieder Ski"! Aber auch dieser junge Mann wurde später auf der Piste gesehen. Die Langlaufgruppe trotzte ebenfalls dem Schneefall und probierten in Rein und Kasern die Loipen aus. Durch tiefverschneite Wälder ging die Strecke vorbei an einer Jausenstation, die natürlich getestet wurden musste.

 

29.12. - 23:15 Erstes Lebenszeichen

Seit dem 27.12. sind die Skifahrer unterwegs. Bisher waren sie so sehr beschäftigt, dass sie es nicht schafften, von sich hören zu lassen. Jetzt aber liegen erste Meldungen vor:

Seit Donnerstag morgen befindet sich die Familienskifreizeit der Gemeinden Lintorf- Angermund, Hösel und Linnep im Südtiroler Ahrntal. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die ersten Pistenkilometer absolviert. Unsere Skianfänger die zunächst noch skeptisch waren kamen mit leuchtenden  Augen und Stolz aus ihren Skikursen. Alle sind inzwischen schon in der Lage einfache Pisten zu bewältigen. Neben dem Abfahrtsskifahren gibt es aber auch zahlreiche andere Aktivitäten. Heute haben unsere "Fußgänger" eine Wanderung zur Bizathütte und einen Ausflug in das schöne Bruneck unternommen. Morgen werden einige aus der Gruppe die Langlaufloipe erproben. Mal sehen, was diese morgen zu berichten haben.