BARTIMÄUS - Der blinde Bettler

Singspiel nach Christoph Schilling

1. Es lebte einst in Jericho

Es lebte einst in Jericho
ein blinder Bettelmann.
Und jedermann, der kennt ihn so
und spendet dann und wann.

Am Morgen tastet er herbei
mit seinem Stock, dem langen.
Er will für seine Bettelei
zum Marktplatz hingelangen.

Dort sitzt er nun, von früh bis spät,
recht dumpf und selten heiter,
Und jeder, der vorübergeht,
gibt Geld und hastet weiter.

2. Sprechstück: Da sitz ich nun

Da sitz ich nun!
   Da sitzt er nun!
Sitz jeden Tag …
   sitzt jeden Tag …
… vom Morgen bis zum Abend.
   … vom Morgen bis zum Abend.
Bin Bettler hier.
   Ist Bettler hier.
Und blind dazu!
   Und blind dazu!
Man nennt mich Bartimäus.
   Man nennt ihn Bartimäus.

Einleitung:

Sprechstück:

3. Doch manchmal kommen Kinder an

Doch manchmal kommen Kinder an,
die haben Langeweile.
Dann ärgern sie den blinden Mann
und laufen weg in Eile.

 

 

4. Bartimäus, guten Tag!

Bartimäus, guten Tag!
Welche Farbe trag ich, sag!
Weißt wohl nicht?! - Na ist schon gut,
kriegst trotzdem was in den Hut.

Wieviel Kinder sind wir?! Sag!
Tätätätätä ….

6. Ich will raus

Ich will raus! Ich will raus!
Jeder, der mich blind sein lässt,
legt mich fest, legt mich fest.
   Sei doch froh! Sei doch froh!
   Du bist blind und sehend wir,
   doch wir spenden dir dafür.


Ich will raus! Ich will raus!
Jeder, der mir Münzen gibt,
´s wär ihm lieb, wenns so blieb.
   Sei doch froh! Sei doch froh!
   Füg dich rein, das ist der Wille,
   Schicksal eben, nun sei stille!

Ich will sehn! ich will sehn!
Ihr fein raus und ich geschunden?
Ihr ganz oben - ich ganz unten ?!
   Sei doch still! Sei doch still!
   Bla, bla, bla! Werd doch gescheit!
   Wir gehen weiter, tut uns leid.

 

 

gesprochen/ gerufen:
Jesus von Nazareth, erbarme dich meiner!
Jesus von Nazareth, erbarme dich meiner!

8. Sprechstück: Wir sind empört!

Wir sind empört!
Der stört! Der stört!
Der Kerl muss weg!

gesprochen/ gerufen:
Jesus von Nazareth, erbarme dich meiner!
   Jesus von Nazareth, erbarme dich meiner!

 

 

9. Jesus spricht mit Bartimäus

Jesus: Du, blinder Mann, was willst du von mir?
Bartimäus: Lieber Herr, ich will, dass du mich wieder sehend machst!
Jesus: Geh hin! Dein Glaube hat dir geholfen!
Bartimäus: Ich kann wieder sehen!
Alle: Er kann wieder sehen!

10. Ich freue mich, ich fass es kaum

Chor:
Das hätten wir niemals gedacht,
dass Jesus diesen sehend macht!
Was wir doch nur für Menschen sind!
Am Ende sind wir selber blind!

Bartimäus:
Ich freue mich, ich fass es kaum.
Mir ist’s, als wärs ein schöner Traum.
Mein Bettlersein geb ich verlor´n,
denn heute bin ich neugebor´n.

11. Schlussvers

Wenn Christus dir begegnet,
dann wird dein Leben licht.
er kommt, er heilt und segnet.
So fürchte dich nun nicht, so fürchte dich nun nicht.