Geschichtliches aus der Gemeinde Linnep

Gemeinde ohne Kirche


Die Anfänge

Die Anfänge

Aedificatum 1682 – so steht es in Stein gemeißelt über dem Portal dieser Kirche, die damals als Gotteshaus der reformierten Gemeinde Linnep erbaut worden ist.

Kirche


Kirchbau und Einweihung

Kirchbau und Einweihung

Von da an war man natürlich bestrebt, möglichst bald ein öffentlich zugängliches Gebäude für die Gottesdienste, eine Kirche, zu bauen.


Orgel und Innenausbau

Orgel und Innenausbau

Zu dieser Zeit standen nur die nackten Mauern mit Fenstern, Türen, Dach und Turm, jedoch ohne Innenputz, ohne Kanzel, ohne Kirchenbänke, ohne Glocken und ohne Orgel.


Anordnung der Kirchbänke

Anordnung der Kirchbänke

Die Anordnung des Kirchengestühls entspricht genau den Bedürfnissen der damaligen Gemeinde.


Sakristei

Sakristei

Bis zum Jahre 1810 hatte die Waldkirche keine Sakristei. Der damalige Prediger Johann Wilhelm Hasbach schrieb dazu in seiner „Geschichte der reformierten Gemeinde zu Linnep":

Gemeindezentrum


Planung des Gemeindezentrums

Planung des Gemeindezentrums

Im Juli 1958 bot sich unerwartet die Gelegenheit, umfangreiche gemeindeeigene Grundstücke zu veräußern, ...


Die Gemeindeleitung stellt sich auf und wagt die Entscheidung

Im Frühjahr 1964 wurde das Presbyterium neu gewählt. Nun kam es darauf an, Persönlichkeiten an die Spitze der Gemeinde zu berufen, die den kommenden Aufgaben gewachsen waren ...


Der Bau entsteht

Der Bau entsteht

Am 17. Juni 1965 fand die feierliche Grundsteinlegung statt.